Studienkredit zur Vollfinanzierung nicht geeignet

Studienkredite sollten nur als Zwischenfinanzierung dienen, sagt der Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks.
Studienkredite stellen nach Einschätzung vieler Experten die schlechteste Möglichkeit für angehende Studenten dar, ihr Studium zu finanzieren. Studenten brauchen nach einer Erhebung des Deutschen Studentenwerks zwischen 563 und 1044 Euro für ihren monatlichen Lebensunterhalt. Finanziert man sich den im vollen Umfang über einen Studienkredit, sitzt man am Ende des Studiums auf einem relativ großen Schuldenberg.
Es bleibt also dabei, wer ein Studium beginnen und nach Möglichkeit auch abschließen möchte, ist weiterhin auf zahlungskräftige Eltern oder einen lukrativen Nebenjob angewiesen. Angehende Studenten sollten sich nicht mehr Geld als unbedingt erforderlich über einen Studienkredit beschaffen.

eine Antwort to “Studienkredit zur Vollfinanzierung nicht geeignet”

  1. LnddMiles sagt:

    Pretty cool post. I just stumbled upon your blog and wanted to say
    that I have really liked reading your blog posts. Anyway
    I’ll be subscribing to your blog and I hope you post again soon!

Eine Antwort hinterlassen